Feed on
Posts
Kommentare

Sonim XP1 BT

telefon.de: Bob, Sie sind der CEO der Firma Sonim Technologies Inc. Würden Sie sich und Ihre Firma bitte kurz unseren Lesern vorstellen?

Bob Plaschke: Hallo Klaus, vielen Dank, dass Sie mir die Gelegenheit geben, an dieser Stelle Rede und Antwort zu stehen. Wie Sie bereits erwähnten, ich bin Bob Plaschke und der CEO von Sonim Technologies. Unsere Firma produziert das Sonim XP1 das robuste Mobiltelefon für Menschen, die in unter extremen Bedingungen arbeiten und spielen.

Wir sind eine private Firma im Silicon Valley und wir starteten unser Business mit VoIP Push to Talk-Applikationen. Im Rahmen dieser Aktivitäten arbeiteten wir mit Firmen zusammen, die Teams von Mitarbeitern im Outdoorbereich und unter anspruchsvollen Bedingungen managten. Auf diese Weise entdeckten wir den Markt für ein robusteres Handy. Es war eine aufregende Zeit, als wir realisierten, dass wir helfen könnten, einen tatsächlichen Bedarf einer Gruppe von Menschen zu befriedigen, die keine große Produktauswahl hatte.

Das GSM-Mobiltelefon, das wir entwickelten, das Sonim XP1 ist IP-54 zertifiziert, hat eine Genehmigung für den Einsatz bei den Streitkräften und verfügt über Bluetooth und Push-to-Talk. Es wurde für die speziellen Bedürfnisse von Menschen entwickelt, die draußen arbeiten oder sich als begeisterte Sportler viel draußen aufhalten. Das XP1 widersteht Stößen, Wasser, Wind, Staub, Dreck und extremen Temperaturen. Das Sonim XP1 ist mit einer uneingeschränkten Dreijahresgarantie ausgestattet – mit sofortigem Austausch im Ladengeschäft sofern dies notwenig ist. Das XP1 ist das einzige Mobiltelefon, das keine Kompromisse in Bezug auf Funktionstüchtigkeit und Haltbarkeit macht.

In den letzten Jahren wurde es zu unserer Mission, das robusteste Handy für die genannte Zielgruppe anzubieten.

telefon.de: Wir haben eine gute Nachfrage nach dem Sonim XP1 in unserem Onlineshop. War das “thoughest GSM mobile phone” eher ein Ergebnis der Marktforschung oder eher von einfacher Inspiration?

Bob Plaschke: Es freut mich, von Ihren Erfahrungen mit unserem Produkt zu hören. Wir suchen Partner wie Sie für unsere Sonim-Familie, um erfolgreich mit unseren Produkten zu sein.

Wie ich bereits erwähnte, entstand das Produkt aus einem Bedürfnis heraus, mit dem wir konfrontiert wurden, als wir andere Kommunikationslösungen im industriellen Umfeld und in der Security-Branche entwickelten. Als wir begannen, die Marktchancen zu eruieren, ergaben unsere Marktforschungsanstrengungen, dass 70% der Personen aus der Zielgruppe davon absehen das Mobiltelefon am Arbeitsplatz zu benutzen, weil des kaputt gehen könnte und 40% der Befragten gab an, dass das Handy während der letzten 12 Monate kaputt gegangen war. Häufige Gründe waren Feuchtigkeit, Fallenlassen oder Zerbrechen.

Zu diesem Zeitpunkt begannen wir, das klassenbeste robuste Mobiltelefon zu entwickeln.

telefon.de: Wer kauft ihr Produkt? Sind es Outdoor-Fans, Handwerker oder einfach Eltern, deren Kinder unter Hyperaktivität leiden :-) ?

Bob Plaschke: Nun, unsere wichtigsten Abnehmer sind Handwerker, Industriearbeiter, Mitarbeiter von Werften etc. Es wird eine breite Spanne von Berufstätigen abgedeckt, die in ihrer täglichen Arbeit den Elementen der Natur ausgesetzt sind.

Wir beginnen zudem proaktiv damit, den Markt für Outdoor-Fans zu bearbeiten, da es auch hier einen entsprechenden Bedarf gibt. Wir stellen fest, dass Skiläufer, Bergsteiger und Segler unsere Telefone schätzen.

Wie Sie erwähnten, können wir viele Zielgruppen ansprechen. Mit der Zeit werden wir diese erreichen. Im Moment liegt unser Focus auf dem Markt, der in das Sonim investiert, weil das Mobiltelefon als essentielles Arbeitsmittel begriffen wird.

telefon.de: Bob, Sie bloggen selber auf „Bob’s Blog“ und im deutschen Markt haben Sie eine viel beachtete Blogkampagne initiiert. Ist es möglich, den Erfolg dieser Kampagnen zu beziffern?

Bob Plaschke: Klaus, wie Sie wissen ist das Bloggen sehr hilfreich für eine Firma. Es erlaubt uns, herauszufinden, was unsere Kunden „wirklich“ denken, indem wir direkt mit ihnen interagieren. Als Firma ist es unser Ziel niemals diese direkte Verbindung zu den Kunden zu verlieren. Ich beantworte immer noch Emails von Kunden spreche mit ihnen.

Diese Verbindung zum Kunden ist der Maßstab des Erfolges.

telefon.de:
Welche technischen Innovationen können wir in den kommenden fünf Jahren von Sonim erwarten?

Bob Plaschke: Wir sind fortwährend damit beschäftigt neue Techniken zu entwickeln, die unser Telefon noch robuster machen. Ein Beispiel: Wir suchen nach neuen Materialien, die den Schlag bei einem Fall absorbieren. Zudem suchen wir nach Software-Funktionalitäten wie GPS und anderen nützlichen Applikationen für den Outdoor-Bereich. Auch das Design unseres Telefons entwickelt sich zügig. Das Design neuer Geräte, die wir im nächsten Jahr herausbringen werden, wird gewiss eine typische Sonim-Handschrift haben. Die Geräte werden von Top-Designer Scott Williams entworfen, der eine klare und eigenständige Vision im Hinblick auf kundenorientiertes Design verfolgt. Er bringt eine einzigartige Philosophie in das Design unserer Telefone, dass jedem gefallen wird, wenn wir nächstes Jahr damit herauskommen.

6 Reaktionen auf ““In den letzten Jahren wurde es zu unserer Mission, das robusteste Handy anzubieten.” – Im Gespräch mit Bob Plaschke (CEO Somim Technologies)”

  1. [...] Blog von Telefon.de ist gerade ein Interview mit Bob Plaschke dem CEO von Sonim Technologies dem Hersteller des Sonim XP1, dem robustesten Handy auf dem Markt zu [...]

  2. [...] Hardware Kandy Mobile (Kinderhandy) Big Easy (Fitage Seniorenhandy) Emporia Life (Seniorenhandy) Sonim (das unkaputtbare Handy) [...]

  3. ben sagt:

    meine stimme für den ehrenaward geht an sonim

  4. Johanna sagt:

    Unkaputtbarkeit zahlt sich aus: SONIM

  5. [...] Mehr zum Thema Sonim: Bob’s Blog Interview mit Bob Plaschke im telefon.de Blog [...]

Kommentar hinterlassen